Ihre Partner bei Ihrer Fortbildungi

Kristin Mockenhaupt

Catharina Falbo

Martina Frenzel

lorem
lorem
lorem

Medienwissenschaftlerin

War über mehrere Jahre Mitglied der IG Metall und des Ortsjugendausschusses Siegen
Ausbildung zur Jugendbildungsreferentin
Studium an der Uni Siegen mit Abschluss B.A. Medienwissenschaft
Radiojournalistin, Moderatorin, Redakteurin, Nachrichten, Onlinerin,
Referentin beim
Bildungsinstitut LEOPOLD

Dr. jur. Martin Wolmerath

lorem

Rechtsanwalt

Rechtsanwalt mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Arbeitsrecht,
Ehrenamtlicher Richter am Arbeits- und Landesarbeitsgericht,
Mitglied der Geschäftsleitung in einem juristischen Fachverlag,
Geschäftsführer in einer Unternehmensberatung,
Betriebsratsvorsitzender und Mitglied in einem Konzernbetriebsrat,
Referent auf Schulungs- und Bildungsveranstaltungen für Betriebs- und Personalräte,
Lehrbeauftragter an der Technischen Universität Ilmenau und an der Technischen Fachhochschule Georg Agricola zu Bochum,
Vertretungsprofessur an der Fachhochschule Dortmund,
Referent beim
Bildungsinstitut LEOPOLD

Alfons Rüther

lorem

Kommunikationstrainer und
Mediator
logo_mediator_cmyk_300dpi

Freiberuflicher Kommunikationstrainer
(DV NLPP)
Freiberuflicher Mediator (BM)
Beruf: Gewerkschaftssekretär, davor: Ausbilder im öffentlichen Dienst.
Er ist Referent beim
Bildungsinstitut LEOPOLD

Rechtsanwältin

Studium der Rechtswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum,
Referendariat beim Landgericht Arnsberg,
seit April 2003 selbständige Rechtsanwältin,
Verfahrenspflegerin, Umgangspflegerin und gesetzliche Betreuerin,
Dozentin bei Ausbildung im Bereich der Altenpflege, Physiotherapie, bei Meisterkursen, Fachwirten, Bankwirten
Schwerpunkte: Arbeits-, Vertrags-, Handels-, Straf-, Gesellschafts- und Sozialrecht.
Sie ist Referentin beim
Bildungsinstitut LEOPOLD

Ingo Leopold

lorem

Ehemaliger Gewerkschaftssekretär der IG Metall Arnsberg

Zuvor Betriebsrat bei einem mittelständischen Osnabrücker Automobilzulieferer
Gelernter Technischer Zeichner, Fachrichtung Maschinenbau und

Referent beim
Bildungsinstitut LEOPOLD

Sarah Scheideler

lorem

2004 Ausbildung zur Bürokauffrau bei
thyssenkrupp, jetzt Fachkoordinatiorin im Business Planning bei thyssenkrupp Steel Europe
Berufsbegleitendes Studium zum Bachelor of Business Administration
2006 Wahl in die JAV, aktiv im VK, im OJA und im Bezirksjugendausschusses
Qualifikation zur Jugendbildungsreferentin
Qualifizierungsprogramm: Kampagnen in der betrieblichen Praxis.
Sie ist Referentin beim
Bildungsinstitut LEOPOLD

Psychologin

Die Psychologin wurde 1958 in Kulmbach geboren. Sie studierte in Frankfurt/Main und Bremen.
Seit 1988 ist sie in der Erwachsenenbildung, im Bereich Theater und Journalismus.
Seit 2010 arbeitet sie in der Initiative
»Meine Zeit ist mein Leben«.
Dort initiiert sie Kampagnen und Öffentlichkeitsarbeit zum Thema »indirekte Steuerung«.
Sie ist Co-Autorin der Broschüre »Burnout - Eine Folge der Neuen Organisation der Arbeit«.
Sie ist Co-Autorin des Buches »Das unternehmerische Wir - Formen der indirekten Steuerung im Unternehmen«.
2016 gründet sie das Theater Xtrameile und schrieb das Theaterstück »Yes we burn - Theaterstück zur schönen neuen Arbeitswelt«.
Sie ist Referentin beim
Bildungsinstitut LEOPOLD

Stephan Siemens

lorem

studierte Philosophie in München, Marburg und Bonn. Nach dem Magister der Philosophie beschäftigte er sich in einem interdisziplinären Projekt mit den Veränderungen der Organisation der Arbeit.
Seit 2005 beschäftigt er sich mit dem Thema Burnout als Folge der indirekten Steuerung.
Er ist Co-Autor der Broschüre »Burnout - Eine Folge der Neuen Organisation der Arbeit«.
2014 erscheint das Buch »Das unternehmerische Wir - Formen der Indirekten Steuerung in Unternehmen«
Er leitet zahlreiche Seminare und hält Vorträge für IG Metall, verdi, IG BCE, GEW und IG BAU.
Er berät Betriebs- und Personalräte zu Kampagnen zur Auseinandersetzung mit indirekter Steuerung und psychischen Belastungen und ist
Referent beim
Bildungsinstitut LEOPOLD